Der Einfluss von Nüssen und getrockneten Früchten auf deine Verdauungsgesundheit

Wusstest du, dass die menschliche gastrointestinale Mikrobiota, auch bekannt als Darmflora, die größte Population von Mikroorganismen im menschlichen Körper ist, die im Darm leben? Neben der Aufnahme von Energie aus der Nahrung, sind die Darmmikroben essentiell, um dem Menschen bei der Aufnahme von Nährstoffen zu helfen. Darmbakterien helfen uns, komplexe Moleküle in der Nahrung aufzuspalten. 

Können Darmbakterien deine Gesundheit verbessern?

Etwa 100 Billionen Bakterien, sowohl gute als auch schlechte, leben in deinem Verdauungssystem. Zusammen sind sie als die Darmflora1 bekannt. Innerhalb dieser Billionen von Darmbakterien gibt es etwa 1.000 verschiedene Arten, die durch etwa 5.000 unterschiedliche Bakterienstämme repräsentiert werden. Die Darmflora eines jeden Menschen ist einzigartig, aber es gibt bestimmte Kombinationen und Ansammlungen von Bakterien, die bei gesunden Menschen zu finden sind.

Die wichtigsten Faktoren, die deine persönliche Mikrobiom-Mischung beeinflussen, sind Alter, Ernährung, Umwelt, Gene und Medikamente (insbesondere die Einnahme von Antibiotika, die die Darmbakterien dezimieren können). Ab und zu in ein Smoothie Shop zu gehen, anstatt in den Bürgerladen wäre empfehlenswert. Deine Darmflora spielt viele Rollen. Sie verstoffwechselt Nährstoffe aus der Nahrung und bestimmte Medikamente, dient als Schutzbarriere gegen Darminfektionen und produziert Vitamin K, das bei der Herstellung von Blutgerinnungsproteinen hilft.

Da die Darmflora so komplex ist, ist es schwierig, bestimmte Bakterien als die vorteilhaftesten herauszustellen.

Die Rolle von Nüssen und Trockenfrüchten für die Darmflora

Nüsse sind Nahrungsmittel (Präbiotika) für die Bakterien (Probiotika) und insbesondere Nussschalen scheinen eine wichtige Rolle zu spielen, da sie reich an Ballaststoffen und Polyphenolen sind, mit antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften2. Studien, die mit Mandeln3 und Pistazien4 durchgeführt wurden, haben über ein erhöhtes Wachstum von nützlichen Bakterien berichtet, was zu einem Anstieg von Butyrat – einer kurzkettigen Fettsäure (SCFA) – führt, von der angenommen wird, dass sie die Darmzellen gesund hält. Eine Nuss Spezialität findest du in jeder Smoothie Bar.

Schlüssel für eine gesunde Zusammensetzung der Darmmikrobild

Ein gesundes Gleichgewicht zwischen Wirt und Mikroorganismen muss eingehalten werden, um die Funktionen der Darmbarriere und des Immunsystems optimal aufrechtzuerhalten und folglich die Entwicklung von Krankheiten zu verhindern.

Nahrungsmittelbestandteile haben einen entscheidenden Einfluss auf die Darmflora und beeinflussen deren Zusammensetzung in Bezug auf Reichtum und Diversität. Einerseits könnte eine hohe Aufnahme von tierischen Proteinen, gesättigten Fetten, Zucker und Salz das Wachstum von pathogenen Bakterien zum Nachteil der nützlichen Bakterien stimulieren, was zu möglichen Veränderungen der Darmbarriere führt. Für die Vegetarier habe ich einen Tipp, die Smoothie Bar Berlin. Auf der anderen Seite könnte der Verzehr von komplexen Polysacchariden und pflanzlichem Eiweiß mit einer Erhöhung der Menge an nützlichen Bakterien verbunden sein, was die SCFA-Produktion anregt. Außerdem scheinen Omega-3, Polyphenole und Mikronährstoffe das Potenzial zu haben, über die Modulation der Darmflora gesundheitliche Vorteile zu bringen.

Wie du sehen kannst, können die Ernährungsgewohnheiten die Zusammensetzung der Darmflora stark beeinflussen.

Achte also auf eine gesunde Ernährung mit den oben genannten Lebensmitteln und vergiss nicht, Nüsse und Trockenfrüchte einzubeziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.